Sie sind hier:

Automobilclub - ADAC hält nichts von SUV-Verboten

Datum:

In Berlin hat ein SUV mehrere Fußgänger an einer Ampel erfasst. Vier Menschen starben. Der Unfall hat eine Debatte ausgelöst. Verbieten sollte man SUVs aber nicht, findet der ADAC.

Schwerer Unfall mit vier Toten in Berlin. Archivbild
Schwerer Unfall mit vier Toten in Berlin. Archivbild
Quelle: Paul Zinken/dpa

Der Automobilclub ADAC hält ein Verbot von Sportgeländewagen (SUV) nach dem tödlichen Unfall in Berlin weder für umsetzbar noch für sinnvoll. "Entscheidend für die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern ist vielmehr, das verantwortungsvolle Führen von Kraftfahrzeugen", teilte ein ADAC-Sprecher mit.

Das gelte vor allem für die Faktoren angepasste Geschwindigkeit, Alkohol und Ablenkung. "Insofern lässt sich Unfallvermeidung nicht mit dem Verbot einer Fahrzeugklasse lösen, sondern durch mehr Rücksichtnahme."

In Berlin war am Freitag ein schwerer SUV von der Straße abgekommen und hatte mehrere Fußgänger an einer Ampel erfasst. Vier Menschen starben. Der Unfall hat eine Debatte ausgelöst, ob man SUV vielleicht verbieten sollte.

SUV an einer Straßenkreuzung in Berlin

Debatte um Sportgeländewagen -
Wie gefährlich sind SUV wirklich?
 

Nach dem schweren Autounfall in Berlin wird diskutiert: Sollen SUV in Innenstädten beschränkt werden? Und wie gefährlich sind die Fahrzeuge?

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.