ZDFheute

Paris gegen Beitrittsverhandlungen

Sie sind hier:

Balkanstaaten wollen in die EU - Paris gegen Beitrittsverhandlungen

Datum:

Schwerer Rückschlag für Nordmazedonien und Albanien: Frankreich will den Start von EU-Beitrittsverhandlungen mit den beiden Balkanländern nicht akzeptieren.

Europaflaggen wehen vor der EU-Kommission. Symbolbild
Europaflaggen wehen vor der EU-Kommission. Symbolbild
Quelle: Thierry Monasse/dpa

Frankreich will den geplanten Start der EU-Beitrittsverhandlungen mit den Balkanstaaten Nordmazedonien und Albanien blockieren. Die Regierung halte die bisherigen Reformfortschritte in den beiden Ländern für unzureichend, sagten Diplomaten in Brüssel.

Frankreich verlange eine grundsätzliche Reform des Beitrittsprozesses als Voraussetzung für die Zustimmung. Kritisiert wird unter anderem, dass der Beitrittsprozess zu technisch sei und bei problematischen Entwicklungen kaum gestoppt werden könne.

Mit dem Veto stellt sich Frankreich auch gegen Deutschland, das sich mit vielen anderen EU-Staaten für den Start der Beitrittsverhandlungen einsetzt. In der Bundesregierung wird darauf verwiesen, dass die EU-Kommission die von der EU-Staaten gestellten Voraussetzungen für den Start der Beitrittsverhandlungen als erfüllt ansieht und Nordmazedonien und Albanien der Beginn der Gespräche zugesagt worden ist. Eigentlich sollte der Start der Beitrittsverhandlungen am kommenden Dienstag bei einem EU-Ministertreffen in Luxemburg beschlossen werden. Der Widerstand eines Landes reicht allerdings aus, um dies zu verhindern.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.