Sie sind hier:

BAMF-Affäre in Bremen - Frühe Hinweise auf Manipulation

Datum:

Die Affäre um die Bremer BAMF-Außenstelle scheint sich noch weiter auszudehnen. Der "Spiegel" berichtet von frühen Hinweisen auf Unregelmäßigkeiten.

Die Bremer Außenstelle des BAMF.
Die Bremer Außenstelle des BAMF. Quelle: Carmen Jaspersen/dpa

In der Affäre um manipulierte Asylverfahren in der Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Bremen gab es mehr Mitwisser als bekannt. Das berichtet der "Spiegel".

Bereits 2014 sollen sieben Führungskräfte erfahren haben, dass es massive Unregelmäßigkeiten gab. Demnach bezogen sich die Hinweise der Führungskräfte auf "zahlreiche Fälle", in denen es "Bevorteilungen bei Entscheidungen über syrische Asylanträge" gab, in die ein Hildesheimer Anwalt involviert war.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.