Sie sind hier:

BAMF-Beschäftigte behaupten - Druck erhöhte Fehleranfälligkeit

Datum:

Erstmals haben sich Mitarbeiter im Zuge der BAMF-Affäre zu Wort gemeldet. Sie behaupten, dass "Schnelligkeit über Sorgfalt und Qualität" gestellt wurde.

Der ehemalige BAMF-Leiter Frank-Jürgen Weise.
Der ehemalige BAMF-Leiter Frank-Jürgen Weise. Quelle: Daniel Karmann/dpa

Im Bremer Asylskandal haben BAMF-Beschäftigte die frühere Behördenleitung für fehlerhafte Asylentscheide mit verantwortlich gemacht. Zum Höhepunkt der Flüchtlingskrise sei der politische und interne Druck auf die Asylentscheider groß gewesen, möglichst rasch den Berg von Asylanträgen abzuarbeiten, sagte der Chef des Personalrats, Rudolf Scheinost.

Der damalige Behördenleiter Frank-Jürgen Weise habe die BAMF-Entscheider angehalten, "Schnelligkeit über Sorgfalt und Qualität" zu stellen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.