ZDFheute

Sommer sieht zu viele Asylanträge

Sie sind hier:

Bamf-Präsident - Sommer sieht zu viele Asylanträge

Datum:

Laut Bamf-Chef Sommer kommen viele Menschen nach Deutschland, ohne einen Asylgrund zu haben. Damit weist er auf die hohe Zahl an Anträgen hin.

Hans-Eckhard Sommer ist Präsident des Bamf. Archivbild
Hans-Eckhard Sommer ist Präsident des Bamf. Archivbild
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Die aktuelle Zahl der Asylanträge in Deutschland ist laut Hans-Eckhard Sommer, Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), zu hoch. 2018 seien 162.000 Asylanträge registriert worden, sagte er der "Welt am Sonntag". "Das ist vergleichbar mit einer Großstadt, die jährlich zu uns kommt." Davon erhielten aber nur rund 35 Prozent einen Schutzstatus.

Dennoch sprach er sich gegen eine Zielmarke aus. Wenn jemand einen berechtigten Asylgrund habe, müsse dies auch anerkannt werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.