Sie sind hier:

BAMF-Skandal in Bremen - Asyl-Anträge werden neu überprüft

Datum:

Im Zusammenhang mit dem BAMF-Skandal werden nun Zehntausende Asyl-Entscheidungen neu überprüft. Es geht um etwa zehn Prozent aller positiv bewilligten Anträge.

Gegen eine Ex-Mitarbeiterin des BAMF in Bremen wird ermittelt.
Gegen eine Ex-Mitarbeiterin des BAMF in Bremen wird ermittelt.
Quelle: Daniel Karmann/dpa

Als Konsequenz aus dem Korruptionsverdacht beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sollen Zehntausende Asyl-Verfahren noch einmal angeschaut werden. Der Parlamentarische Staatssekretär im Innenministerium, Stephan Mayer, kündigte eine Überprüfung von zehn Prozent aller positiv beschiedenen Asylanträge an.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Ex-Leiterin der BAMF-Außenstelle in Bremen. Sie soll zwischen 2013 und 2016 mindestens 1.200 Menschen Asyl zu Unrecht gewährt haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.