Sie sind hier:

Welt-Anti-Doping-Agentur - Banka neuer WADA-Präsident

Datum:

Polens Sportminister Witold Banka ist zum Präsidenten der Welt-Anti-Doping-Agentur gewählt worden. Der 35-Jährige tritt damit ab 2020 die Nachfolge des Schotten Craig Reedie an.

Witold Banka am 07.11.2019 in Kattowitz
Einstimmig gewählt: Witold Banka.
Quelle: DPA

Die Wahl Bankas zum neuen Präsidenten der WADA war eine Formsache, galt aber trotzdem als wichtigste Zukunftsentscheidung der Organisation. "Es ist nicht einfach in den jetzigen Zeiten das Ruder zu übernehmen", sagte Lars Mortsiefer, Vorstand der Nationalen Anti-Doping-Agentur. "Ich glaube, es ist gut zu sehen, dass da jemand unbedarft, jung aber mit klaren Zielen in die Kommandozentrale kommt."

WADA hat an Glaubwürdigkeit verloren

Das WADA-Gründungskomitee hatte den 35 Jahre alten früheren 400-Meter-Läufer an diesem Donnerstag auf einer Sitzung in Kattowitz einstimmig gewählt. Er wird am 1. Januar die Nachfolge von Craig Reedie antreten. Der Schotte stand seit Aufdeckung des russischen Doping-Skandals 2014 für sein Krisenmanagement, mit dem die WADA an Glaubwürdigkeit speziell bei Athleten verloren hat, in der Kritik. Banka will nicht nur vieles besser machen als sein Vorgänger, sondern sogar eine neu Ära ("Die Zukunft des Kampfes gegen Doping beginnt heute") bei der WADA einläuten.

"Die Athleten haben uns vertraut und wir dürfen sie nicht im Stich lassen", betonte er. "Wir haben eine schwierige Aufgabe vor uns." Denn laut Banka steht die WADA vor dem Abgrund: "Ein Schritt vorwärts und wir werden stürzen." Er sei aber sicher, dass "die WADA eine bessere Sportwelt" schaffen könne. Mit den starken Worten hat Banka, dem schon als Sportler Doping "angeekelt" habe, immense Erwartungen geweckt. Anders als seine Vorgänger, die zugleich Mitglied im Internationalen Olympischen Komitee oder der Politik nahe waren, will er den Interessenkonflikt vermeiden. Bis zum Antritt als WADA-Chef wird er den Posten als polnischer Minister für Sport und Touristik abgeben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.