Sie sind hier:

Bauland in Zentren wird knapp - Studie sieht Ende des Baubooms

Datum:

Noch boomt der Wohnungsbau in Deutschland - vor allem in den großen Zentren. Dort ist der Raum aber begrenzt. Das hat Folgen.

Wohnungsneubau in Berlin-Kreuzberg.
Wohnungsneubau in Berlin-Kreuzberg. Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Der Boom beim Wohnungsneubau in Deutschland geht laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zu Ende. Das Blatt beruft sich darin auf eine neue Prognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung.

Nach Wachstumsraten von jährlich teilweise mehr als zehn Prozent dürfte der Zuwachs bei den Neubauten von Wohnungen "stark an Dynamik verlieren", heißt es in der Studie. Als möglichen Grund für das Ende des Booms nennen die Forscher unter anderem das knappe Bauland in gefragten Lagen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.