Sie sind hier:

Baustelle im Mainzer Hafen - 45 Amphoren aus der Römerzeit ausgebuddelt

Datum:

Im neuen Mainzer Viertel Zollhafen haben Bauarbeiter 45 Amphoren aus der Römerzeit entdeckt. Einst dienten sie als Transportgefäß, dann als Baumaterial.

2000 Jahre alte Amphoren in Mainz entdeckt.
2000 Jahre alte Amphoren in Mainz entdeckt.
Quelle: LBBW Immobilien/dpa

Bauarbeiter haben rund 2.000 Jahre alte Amphoren in Mainz entdeckt. Archäologen legten 45 tönerne Gefäße bei Aushubarbeiten für ein Büroensemble im neuen Stadtviertel Zollhafen frei.

Die lehmfarbenen Amphoren, in denen Öl, Wein und Fischsauce aus dem Mittelmeerraum nach Mainz transportiert worden war, wurden anschließend wohl als Baumaterial verwendet, um den Baugrund trocken zu legen und zu stabilisieren. Die antiken Gefäße kamen für weitere Untersuchungen in die Landesarchäologie in Mainz.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.