Sie sind hier:

UN-Bericht zu Syrien - Chemiewaffen dank Nordkorea?

Datum:

Nordkorea hat einem Medienbericht zufolge Güter an die syrische Regierung geliefert, die auch für die Produktion von Chemiewaffen benutzt werden können.

Nordkorea soll Chemiewaffen nach Syrien geliefert haben.
Nordkorea soll Chemiewaffen nach Syrien geliefert haben.
Quelle: Susannah George/AP/dpa

Nordkorea hat für den Einsatz von ballistischen Raketen und Chemiewaffen benötigte Mittel offenbar nach Syrien geschickt. Damit habe Pjöngjang gegen UN-Sanktionen verstoßen, teilten Experten der Vereinten Nationen mit. Aus ihren Untersuchungen ging hervor, dass das Land zwischen 2012 und 2017 mehr als 40 nicht verzeichnete Ladungen nach Syrien bringen ließ.

Pjöngjang habe auch auf Raketentechnik spezialisierte Fachkräfte geschickt und verbotene Raketensysteme nach Myanmar überführt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.