Sie sind hier:

Bayerische Wendelsteinhöhle - Eispalast auf 1.711 Metern

Datum:

Neben der Kälte bringt die kalte Jahreszeit auch besondere Schönheiten hervor: Höhlenforscher haben in Bayern einen natürlichen Eispalast entdeckt.

Der Eispalast in der Wendelsteinhöhle beeindruckt die Forscher.
Der Eispalast in der Wendelsteinhöhle beeindruckt die Forscher. Quelle: Peter Hofmann/Wendelsteinbahn/dpa

Forscher haben in der bayerischen Wendelsteinhöhle einen glitzernden Palast aus Eis vorgefunden. Im Winter ist die auf 1.711 Metern gelegene Höhle in der Nähe von Bayrischzell für Besucher geschlossen - zu gefährlich. Nur erfahrene und gut ausgerüstete Höhlengänger wie die des Vereins für Höhlenkunde München dürfen hinein.

Die Wendelsteinhöhle ist die höchstgelegene Schauhöhle Deutschlands. 573 Meter weit und 106 Meter tief sind Menschen bisher in die Gänge unter dem Gipfel vorgedrungen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.