Sie sind hier:

Ermittlungen in Bayern - Hitlergruß? Bundespolizisten suspendiert

Datum:

Zwei Beamte der Bundespolizei und ein Mitglied der Rosenheimer Sicherheitswacht sollen in der Öffentlichkeit den Hitlergruß gezeigt haben.

Beamte der Bundespolizei - Symbolfoto
Symbolfoto: Bundespolizisten.
Quelle: dpa

Gegen die Verdächtigen werde wegen des Verdachts der Volksverhetzung ermmittelt, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd mit. Die Bundespolizei in Potsdam hat ihr beiden Staatsdiener inzwischen mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert und prüft laut eigenen Angaben weitere dienstrechtliche Schritte.

Die Beschuldigten hatten laut einem Zeugen am späten Donnerstagabend vor einem Rosenheimer Lokal fremdenfeindliche Sprüche und Parolen geäußert und den Hitlergruß gezeigt. In einer Pressemitteilung bezeichnete die Polizei in Rosenheim die Äußerungen als "Tischgespräche", die unter Alkoholeinfluss stattgefunden hätten.

Weitere Zeugen werden gesucht

Die zwei Beamten und der Mann von der städtischen Sicherheitswacht hätten sich nach bisherigen Ermittlungen nicht dienstlich, sondern in ihrer Freizeit in dem Lokal aufgehalten. Welche Parolen genau formuliert wurden, wolle man nicht öffentlich machen, da noch nach weiteren Zeugen des Vorfalls gesucht werde, hieß es.

Die 44 und 45 Jahre alten männlichen Bundespolizisten seien nicht bei der Rosenheimer Inspektion beschäftigt, betonte ein Polizeisprecher. Mitglieder der Sicherheitswacht in Rosenheim unterstützen die Polizei deren Angaben zufolge bereits seit Jahren. Sie kontrollieren demnach vor allem öffentliche Parks, Gärten, Friedhofsbereiche und Fußgängerzone, um die Polizei zu alarmieren und als Zeuge zu dienen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.