Sie sind hier:

Bayerns Finanzminister - CSU fordert Soli-Abbau bis 2021

Datum:

Fast 30 Jahre nach der deutschen Einheit sieht die CSU keine Berechtigung mehr für den Soli. Sie will den Zuschlag so schnell wie möglich abschaffen.

Bayern fordert schon länger den vollständigen Soli-Abbau.
Bayern fordert schon länger den vollständigen Soli-Abbau. Quelle: Roland Weihrauch/dpa

Anders als bislang im Koalitionsvertrag von Union und SPD im Bund vereinbart, fordert die CSU den vollständigen Abbau des Solidaritätszuschlags bis Anfang 2021. "Sprudelnde Steuereinnahmen verpflichten den Staat, das Geld bei den Bürgerinnen und Bürgern zu belassen und sie endlich bei der Steuer zu entlasten". Das sagte Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU) in München.

Sein Konzept sieht den stufenweisen Abbau vor. In der CSU gibt es schon länger Forderungen für ein Ende des Solis.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.