Sie sind hier:

Beben der Stärke 5,0 - Erdstöße erschüttern Athen

Datum:

Die Erde bebt in Athen: Menschen rennen aus ihren Häusern. Teilweise bricht das Stromnetz zusammen.

Ein zerstörtes Gebäude in Athen am 19.07.2019 nach einem Erdbeben
Quelle: Reuters

Ein Erdbeben hat Athen erschüttert. Dem ersten Beben, das vom Geodynamischen Institut von Athen mit 5,1 gemessen wurde, folgten mehrere Nachbeben, die die Menschen erneut in Angst versetzten, wie das Staatsfernsehen (ERT) berichtete. Tausende Menschen rannten auf die Straßen, wie Augenzeugen erzählten. "Wir waren erschüttert, jeder lief nach draußen", sagte Katerina, die in einem sechsstöckigen Gebäude arbeitet. "Es wirkte wie eine Explosion", ergänzte eine andere Frau, die auf den Syntagma-Platz lief. "Wir hatten alle Angst, also werden wir für einige Stunden hier bleiben."

Der Zivilschutz versuche, Informationen über die Lage zu sammeln, berichtet das Staatsradio. Zwei verlassene Gebäude stürzten zusammen. Am 170 Jahre alten Parlamentsgebäude wurden Risse gesichtet. Geparkte Autos wurden durch herunterfallende Bauteile von Häusern beschädigt. Im Hafen von Piräus brach eine nicht benutzte Transportbrücke zusammen.

Karte: Griechenland - Athen - Eleusis - Erdbeben
Quelle: ZDF

Epizentrum nordwestlich von Athen

Das Epizentrum lag rund 25 Kilometer nordwestlich der griechischen Hauptstadt in einer Tiefe von rund 15 Kilometern. Aus diesem Grund wurde das Beben als so stark empfunden, bestätigte der Chef des Geodynamischen Instituts, Manolis Pleionis. Die Telefon- und Handyverbindungen brachen teilweise zusammen, weil viele versuchten, ihre Verwandten zu erreichen. Dem staatlichen Fernsehsender ERT zufolge rettete die Feuerwehr rund ein Dutzend Menschen, die in Aufzügen eingeschlossen waren.

In der Mittelmeerregion kommt es immer wieder zu Erdbeben, bei denen jedoch selten Menschen sterben.

Menschen stehen auf der Straße in Athen am 19.07.2019 nach einem Erdbeben
Quelle: Reuters
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.