Sie sind hier:

Regierungsbeauftragter Dusel - Steuergerechtigkeit für Behinderte gefordert

Datum:

Menschen mit Behinderung sollten steuerlich gleichgestellt werden, verlangt der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung.

Jürgen Dusel (Archiv).
Jürgen Dusel (Archiv).
Quelle: Soeren Stache/dpa

Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, hat die steuerliche Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen gefordert. Der Pauschalbetrag für sie im Einkommensteuerrecht sei seit 1975 nicht erhöht worden, kritisierte Dusel in Berlin. Das sei ungerecht.

Er appellierte an die Bundesregierung, sich des Themas anzunehmen und den Pauschbetrag deutlich zu erhöhen. Dusel äußerte sich anlässlich des europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen.

In Berlin sind am europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen Hunderte auf die Straße gegangen. Das Motto: "Mission Inklusion - Die Zukunft beginnt mit dir".

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.