"Inklusion in Deutschland mäßig"

Sie sind hier:

Behindertenbeauftragter - "Inklusion in Deutschland mäßig"

Datum:

Teilhabe statt Ausgrenzung: Vor zehn Jahren trat in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention in Kraft. Doch die Bilanz des Regierungsbeauftragten ist wenig zufriedenstellend.

Grundschülerin im Rollstuhl in einem Klassenzimmer. Archivbild
Grundschülerin im Rollstuhl in einem Klassenzimmer. Archivbild
Quelle: Bernd Wüstneck/ZB/dpa

Zehn Jahre nach dem Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland hat der zuständige Beauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, ein ernüchterndes Fazit gezogen. Für die Umsetzung der Konvention würde er Deutschland die Note "befriedigend bis ausreichend" geben, sagte Dusel dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Die UN-Konvention fordert Inklusion, also für alle Menschen eine uneingeschränkte und gleichberechtigte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.