Sie sind hier:

Bahnhofsvorplatz in Frankfurt - Trauerandacht für getöteten Jungen

Datum:

Am Montag ist in Frankfurt im Bahnhof ein Junge vor einen einfahrenden Zug gestoßen worden und ums Leben gekommen. Nun wurde vor dem Bahnhof an ihn erinnert.

Trauerveranstaltung vor dem Frankfurter Bahnhof.
Trauerveranstaltung vor dem Frankfurter Bahnhof.
Quelle: Andreas Arnold/dpa

Nach der Attacke im Frankfurter Hauptbahnhof haben rund 400 Menschen des getöteten Jungen gedacht. Der Tod des Kindes sei für die Angehörigen eine "sinnlose Katastrophe", sagte Carsten Baumann der Leiter der Bahnhofsmission.

"Wir dürfen nicht zulassen, dass jetzt Gedanken von Hass um sich greifen", sagte die Pfarrerin der Evangelischen Hoffnungsgemeinde, Jutta Jekel. Die Andacht sollte in der Bahnhofshalle stattfinden, wegen des großen Andrangs wurde sie aber auf den Vorplatz verlegt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.