Sie sind hier:

Kampf und Parteiführung - CDU-Kandidaten uneins bei UN-Migrationspakt

Datum:

Die aussichtsreichsten Kandidaten für den CDU-Vorsitz haben zwar erneut Gemeinsamkeiten gezeigt - bei einem Thema aber gibt es Unterschiede.

Friedrich Merz (l-r), Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn.
Friedrich Merz (l-r), Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn.
Quelle: Silas Stein/dpa

Im Kampf um den CDU-Vorsitz sind unterschiedliche Positionen zum umstrittenen UN-Migrationspakt deutlich geworden. "Es gibt Themen, die müssen wir in der Partei diskutieren", sagte Jens Spahn und regte eine Diskussion auf dem Parteitag im Dezember an. Annegret Kramp-Karrenbauer machte klar: "Ich stehe hinter diesem UN-Migrationspakt."

Mit dem Pakt will die UN erstmals Grundsätze für den Umgang mit Migranten festlegen. Kanzlerin Merkel hat angekündigt, dem Pakt zustimmen zu wollen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.