ZDFheute

Spahn räumt Nachholbedarf ein

Sie sind hier:

Bei Coronavirus-Tests - Spahn räumt Nachholbedarf ein

Datum:

Beim Coronavirus gibt es Unsicherheiten in der Bevölkerung. Gesundheitsminister Spahn warnt vor der Schürung von Ängsten, sieht bei den Tests aber Nachholbedarf.

Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus.
Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus.
Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat eingeräumt, dass der Kampf gegen die schnelle Ausbreitung des Coronavirus nicht überall optimal laufe. "Es dauert teilweise noch zu lange, bis Verdachtsfälle getestet werden", sagte Spahn bei einer Regierungserklärung.

Zugleich warnte Spahn vor Kopflosigkeit und zu großen Ängsten. Deutschland könne sich auf Experten stützen, die zu den besten der Welt zählten. Die Folgen der Angst vor dem Virus könnten weit größer sein als durch das Virus selbst. Man müsse mit kühlem Kopf handeln.

Alle Entwicklungen zum Coronavirus verfolgen Sie in unserem Liveblog:

Coronavirus-Illustration.

Liveblog zum Coronavirus -
Wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft
 

Lockerungen, Suche nach dem Impfstoff, milliardenschwere Wirtschaftshilfen - verfolgen Sie alle Entwicklungen zum Coronavirus in Deutschland und weltweit im Liveblog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.