Sie sind hier:

Durban besonders betroffen - Südafrika: Tote nach heftigen Regenfällen

Datum:

Heftige Unwetter in Südafrika: Bei Überflutungen und Erdrutschen sind mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen. Die Meteorologen sagen weiteren Regen voraus.

Erdrurtsch in Südafrika, aufgenommebn am 23.04.2019 in Marianhill
Erdrurtsch nach heftigen Regenfällen in Südafrika.
Quelle: Reuters

Nach heftigen Regenfällen in Südafrika sind mindestens 32 Menschen bei Überschwemmungen und Erdrutschen ums Leben gekommen. Rund um die Hafenstadt Durban seien zahlreiche Straßen überflutet worden. Das teilte eine Ministerin der Provinzregierung gegenüber dem staatlichen Fernsehsender SABC mit. In Teilen der Provinz war auch der Strom ausgefallen.

An einigen Orten waren den Behörden zufolge über Nacht rund 30 Zentimeter Regen gefallen. Meteorologen rechnen mit weiteren Niederschlägen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.