Sie sind hier:

Bei GroKo-Verhandlungen - Dissens um Zuwanderungszahlen

Datum:

Immer noch hakt es beim Thema Zuwanderung zwischen Union und SPD. Diesmal geht es um die Auslegung des Sondierungspapiers.

Union und SPD streiten weiter über die Zuwanderung. Archiv
Union und SPD streiten weiter über die Zuwanderung. Archiv Quelle: Swen Pförtner/dpa

Union und SPD gehen mit einem gravierenden Dissens über die Auslegung der erwarteten Zuwanderungszahlen in die Schlussphase ihrer Koalitionsverhandlungen. Die SPD verlangt eine Änderung am gemeinsamen Sondierungspapier.

Im Koalitionsvertrag soll demnach die Spanne von jährlich 180.000 bis 220.000 Zuwanderern als rein beschreibende Zustandsbeschreibung festgehalten werden. Die Unionsmitglieder in der Arbeitsgruppe gehen dagegen von einem Zielkorridor aus, der den Maximalwert darstellt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.