Sie sind hier:

Bei Großoffensive gegen Idlib - Maas bietet humanitäre Hilfe an

Datum:

Deutschland ist bereit, sich in Syrien zu engagieren. Aber nicht mit allen Mitteln. Das machte Außenminister Maas bei seiner USA-Reise klar.

Außenminister Maas (SPD, l.) und sein US-Amtskollege Pompeo.
Außenminister Maas (SPD, l.) und sein US-Amtskollege Pompeo.
Quelle: Cliff Owen/AP/dpa

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat den USA für den Fall einer syrischen Großoffensive gegen die Rebellenhochburg Idlib Unterstützung bei der humanitären Hilfe zugesichert. "Wir bereiten uns darauf vor, umfassend zur Verfügung zu stehen", sagte er nach einem Treffen mit US-Außenminister Mike Pompeo.

Deutschland sei bereit, Verantwortung zu übernehmen. Auf ein militärisches Eingreifen der Bundeswehr machte Maas seinem US-Kollegen keine Hoffnungen. Die Amerikaner hatten sich mehr erhofft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.