Sie sind hier:

Bei japanischer Oberhauswahl - Abe verfehlt Zwei-Drittel-Mehrheit

Datum:

Ministerpräsident Abe gewinnt in Japan zwar die Wahl, von einem wichtigen Projekt wird er sich aber wohl verabschieden müssen.

Shinzo Abe, Ministerpräsident von Japan.
Shinzo Abe, Ministerpräsident von Japan.
Quelle: Koji Sasahara/AP/dpa

Bei der Wahl zum japanischen Oberhaus hat der regierende Block von Ministerpräsident Shinzo Abe die erhoffte Zwei-Drittel-Mehrheit verfehlt. Diese Mehrheit wäre allerdings notwendig, um die Verfassung zu ändern. Diese ist noch pazifistisch orientiert.

Abe hatte gehofft, diese Änderungen vor dem Ende seiner Amtszeit 2021 umzusetzen. Sein Ziel ist es, Japans Militär auch in internationalen Konflikten zum Einsatz kommen zu lassen. Das ist dem Land nach der bisherigen Verfassung nicht erlaubt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.