Sie sind hier:

Bei Mindestlohn-Kontrollen - Kretschmer gegen bewaffneten Zoll

Datum:

Bei Kontrollen gegen Schwarzarbeit rückt der Zoll bewaffnet und in Uniform an - egal wie groß das betroffene Unternehmen ist. Einem Ministerpräsidenten missfällt genau das.

Zoll-Mitarbeiter bei einer Kontrolle. Archivbild
Zoll-Mitarbeiter bei einer Kontrolle. Archivbild
Quelle: Oliver Berg/dpa

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) dazu aufgefordert, die Mindestlohn-Kontrollen des Zolls künftig ohne Waffen durchzuführen. Der Staat könne nicht jedem Unternehmer als potenziellem Betrüger begegnen, sagte Kretschmer dem "Tagesspiegel".

Im Bundesfinanzministerium sieht man laut "Tagesspiegel" bisher keinen Anlass für Änderungen: "Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit führt seit jeher Waffen und verwendet Dienstkleidung."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.