Sie sind hier:

Bei Offensive gegen Kurden - Mehrere türkische Soldaten getötet

Datum:

In Nordsyrien geht die Türkei seit drei Wochen gegen die Kurdenmiliz YPG vor. Nun erlebten die Streitkräfte erstmals herbe Verluste.

In Nordsyrien geht die Türkei gegen die Kurdenmiliz YPG vor.
In Nordsyrien geht die Türkei gegen die Kurdenmiliz YPG vor. Quelle: Uncredited/AP/dpa

Die Türkei hat drei Wochen nach dem Beginn ihrer Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG im Norden Syriens ihre bislang schwersten Verluste erlitten. Den Streitkräften zufolge seien elf türkische Soldaten getötet worden, darunter zwei, die bei einem Hubschrauber-Absturz in Afrin ums Leben kamen.

Wie die anderen Soldaten starben, blieb offen. Elf weitere wurden verletzt. Laut Ministerpräsident Binali Yildirm sei die Absturz-Ursache nicht vollständig klar. Die YPG beanspruchte den Abschuss für sich.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.