Sie sind hier:

Digitalisierung - Bär offen für jugendliche Berater

Datum:

Dorothee Bär überrascht weiter mit neuen Ideen. In digitalen Fragen will sie auch auf die Kompetenz von jugendlichern Nutzern zurückgreifen.

Dorothee Bär soll Staatsministerin für Digitales werden.
Dorothee Bär soll Staatsministerin für Digitales werden.
Quelle: Andreas Gebert/dpa

Die designierte Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär (CSU), möchte sich von Jugendlichen im Teenager-Alter beraten lassen. "Ich stelle mir vor, dass wir einen externen Thinktank von Jugendlichen aufbauen, der uns berät und nicht in die Mühlen der Bürokratie eingebunden ist. Jugendliche sehen in der Digitalisierung das Kommende tatsächlich oft früher als Erwachsene", sagte Bär der "Welt".

Das Nutzerverhalten junger Leute im Internet unterscheide sich stark von dem Erwachsener.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.