Sie sind hier:

Beitrag in "New York Times" - Trump erbost über interne Attacke

Datum:

Ein anonymer US-Regierungsmitarbeiter schreibt einen explosiven Gastbeitrag in der "New York Times". US-Präsident Trump tobt.

Donald Trump will den Namen des anonymen Autoren. Archivbild
Donald Trump will den Namen des anonymen Autoren. Archivbild
Quelle: Evan Vucci/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump hat erbost auf einen Gastbeitrag in der "New York Times" reagiert. Darin berichtet ein anonymer Regierungsmitarbeiter über einen angeblichen Widerstand innerhalb der US-Regierung gegen die Umsetzung von Trump-Plänen.

Trump wies den Beitrag als "anonym, das heißt feige" zurück. Auf Twitter schrieb er später in Großbuchstaben: "VERRAT?". Trump forderte, die "New York Times" müsse den Autor "aus Gründen der Nationalen Sicherheit" sofort der Regierung aushändigen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.