Sie sind hier:

Belästigung von Diplomaten - Mexiko kritisiert Bolivien scharf

Datum:

Nach Evo Morales' Rücktritt flüchteten mehrere Getreue in die Botschaft Mexikos in Bolivien. Darauf erhöhte die neue Führung das Sicherheitspersonal - sehr zum Missfallen Mexikos.

Mexikanische Botschaft in La Paz

Mexiko wirft Bolivien vor, seine Diplomaten in der bolivianischen Metropole La Paz zu belästigen. Die Präsenz der bolivianischen Sicherheitskräfte an der Residenz des mexikanischen Botschafters sei erhöht worden, teilte das mexikanische Außenministerium mit. Der Staatssekretär für Lateinamerika Maximiliano Reyes sprach von einer "Belagerung" der Residenz und der Botschaft.

In der Residenz des mexikanischen Botschafters halten sich mehrere ehemalige Kabinettsmitglieder und Mitarbeiter von Boliviens Ex-Präsident Evo Morales auf.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.