Sie sind hier:

Benefizkonzert für Venezuela - Pink-Floyd-Sänger sieht "Trick"

Datum:

Venezuela leidet unter einer schweren Versorgungskrise. Ein geplantes Benefizkonzert für die notleidende Bevölkerung stößt nicht nur auf Zustimmung.

Pink-Floyd-Sänger Roger Waters. Archivbild
Pink-Floyd-Sänger Roger Waters. Archivbild
Quelle: Andy Rain/EPA/dpa

Pink-Floyd-Sänger Roger Waters hat das vom britischen Milliardär Richard Branson geplante Benefizkonzert zugunsten der venezolanischen Bevölkerung scharf kritisiert. Branson sei auf einen "Trick" der USA hereingefallen, sagte Waters in einem Twitter-Video.

"Es hat nichts mit den Bedürfnissen der venezolanischen Bevölkerung zu tun, es hat nichts mit Demokratie zu tun, es hat nichts mit Freiheit zu tun, es hat nichts mit Hilfe zu tun", so Waters. Das Benefizkonzert soll am Freitag stattfinden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.