Sie sind hier:

Bericht der "Washington Post" - USA finden Asylregelung mit Mexiko

Datum:

In Mexiko hoffen Tausende Migranten, in die USA zu kommen. Indes haben US-Präsident Trump und die künftige mexikanische Regierung offenbar einen Deal erreicht.

Trump drohte auch erneut mit der Schließung der Grenze zu Mexiko.
Trump drohte auch erneut mit der Schließung der Grenze zu Mexiko.
Quelle: Rodrigo Abd/AP/dpa

Die USA und Mexikos künftige Regierung haben sich laut "Washington Post" auf eine Asylregelung geeinigt. Demnach müssen Asylbewerber in Mexiko warten, während ihre Fälle von US-Gerichten geprüft werden. Die Zeitung beruft sich auf hochrangige Mitglieder des Übergangsteams des künftigen Präsidenten Andres Manuel Lopez Obrado.

Auch US-Präsident Donald Trump twitterte, Migranten dürften nur einreisen, wenn ihre Ansprüche vor Gericht genehmigt werden. Er drohte gleichzeitig mit Verhaftungen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.