Sie sind hier:

Bericht von UN-Nothilfebüro - 83.000 Afghanen auf der Flucht

Datum:

Seit Beginn des Jahres sind wegen anhaltender Konflikte mehr als 83.000 Menschen in Afghanistan auf der Flucht. Das geht aus einem UN-Bericht hervor.

Mehr als 83.000 Menschen in Afghanistan sind auf der Flucht.
Mehr als 83.000 Menschen in Afghanistan sind auf der Flucht.
Quelle: Massoud Hossaini/AP/dpa

Mehr als 83.000 Menschen in Afghanistan sind einem UN-Bericht zufolge seit Jahresbeginn wegen andauernder Konflikte und Naturkatastrophen in dem Land auf der Flucht. Rund 19.800 der Binnenflüchtlinge hätten allein in der vergangenen Woche ihre Häuser verlassen müssen, so das UN-Nothilfebüro Ocha.

2017 waren mehr als 445.000 Menschen durch Konflikte in Afghanistan vertrieben worden. Seit Beginn der statistischen Erhebungen 2012 zählte Ocha dort mehr als 2 Millionen Binnenflüchtlinge.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.