Sie sind hier:

Berichte über Pläne von Scholz - Baukindergeld an Auflagen geknüpft

Datum:

Die Bundesregierung will ein Baukindergeld einführen. Laut Medienberichten könnten die Auflagen jedoch strenger sein als bisher angenommen.

Familien sollen 1.200 Euro pro Kind und Jahr erhalten. Symbol
Familien sollen 1.200 Euro pro Kind und Jahr erhalten. Symbol
Quelle: Oliver Berg/dpa

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will das geplante Baukindergeld nach Medienberichten an enge Auflagen knüpfen. Es solle nur bis zu einer Obergrenze von 120 Quadratmetern Wohnfläche gezahlt werden, hieß es in übereinstimmenden Medienberichten. Sie berufen sich auf eine Vorlage des Bundesfinanzministeriums für den Haushaltsausschuss.

Laut "Handelsblatt" gilt diese Grenze für Familien mit bis zu zwei Kindern. Pro weiteres Kind kämen demnach zehn Quadratmeter hinzu.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.