Sie sind hier:

Berlinale-Filmfestival - Lav Diaz liefert längsten Beitrag

Datum:

Lav Diaz ist zurück auf der Berlinale und das mit dem längsten Film des Festivals. Thematisch bleibt sich der philippinische Regisseur treu.

Regisseur Lav Diaz auf der Berlinale.
Regisseur Lav Diaz auf der Berlinale. Quelle: Maurizio Gambarini/dpa

Der philippinische Regisseur Lav Diaz liefert in diesem Jahr den längsten Beitrag zum Berlinale-Wettbewerb. Der in Schwarz-Weiß gedrehte Spielfilm "In Zeiten des Teufels" ist mit knapp vier Stunden für Diaz' Verhältnisse sogar relativ kurz. Sein Epos "A Lullaby to the Sorrowful Mystery" ist nämlich acht Stunden lang gewesen.

Bei "In Zeiten des Teufels" bleibt der Regisseur seinem Hauptthema treu: der Auseinandersetzung mit dem Terror der Marcos-Diktatur von den 1972 bis 1986.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.