Sie sind hier:

Nach Thunbergs Bahnfahrt - Datenschutzbeauftragte will mit Bahn reden

Datum:

Eine Zugfahrt Greta Thunbergs hatte für Aufsehen gesorgt. Die Bahn reagierte auf Twitter und gab vertrauliche Informationen preis. Nun schaltet sich die Datenschutzbeauftragte ein.

Berliner Datenschutzbeauftragte Maja Smoltczyk. Archivbild
Berliner Datenschutzbeauftragte Maja Smoltczyk. Archivbild
Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Ein reger Twitter-Dialog zwischen Klimaaktivistin Greta Thunberg und der Deutschen Bahn hat ein Nachspiel. Die Berliner Datenschutzbeauftragte Maja Smoltczyk will den Sachverhalt zum Anlass nehmen, um mit der Bahn über den Umgang mit "personenbezogenen Reisedaten" zu sprechen.

Das Thema solle unabhängig vom Einzelfall besprochen werden, sagte ein Sprecher Smoltczyks, nachdem der "Tagesspiegel" berichtet hatte. Weder lägen Beschwerden vor, noch sei ein Verfahren gegen das Unternehmen geplant.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.