Sie sind hier:

Berliner Sozialgericht - 16.000 offene Hartz IV-Verfahren

Datum:

Das Berliner Sozialgericht kämpft seit Jahren gegen eine Flut von Hartz-IV-Klagen. Derzeit werden Fälle aus dem Jahr 2014 abgearbeitet.

Hartz-IV-Klagen: Das Berliner Sozialgericht kommt kaum hinterher.
Hartz-IV-Klagen: Das Berliner Sozialgericht kommt kaum hinterher.
Quelle: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

An Deutschlands größtem Sozialgericht in Berlin sind rund 16.000 Klagen zu Hartz IV anhängig. Jeden Monat gingen rund 1.200 neue Verfahren ein, sagte ein Gerichtssprecher. Bis Ende Juni erreichten insgesamt 14.500 neue Klagen das Gericht, davon 7.200 zu Hartz IV.

Das sei immer noch viel. Doch jetzt könnten bei Streitigkeiten zur Grundsicherung für Arbeitsuchende mehr Klagen erledigt werden als neue eingingen. Den Höhepunkt der Klagewelle gab es im Jahr 2010 mit rund 30.000 neuen Fällen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.