Sie sind hier:

Körperattrappe im Bett - Erneut Häftling in Berlin geflohen

Datum:

Mit einem filmreifen Trick ist ein Häftling in Berlin entwischt. Es ist der zehnte Fall in sechs Wochen. Und der Trick ist so uralt, dass man ihn kennen sollte.

Überwachungskameras auf dem Gelände der Berliner JVA Tegel.
Überwachungskameras auf dem Gelände der Berliner JVA Tegel. Quelle: Paul Zinken/dpa

Erneut ist ein Häftling aus dem Berliner Strafvollzug geflohen - er täuschte die Bediensteten im Gefängnis Tegel mit einer Attrappe in seinem Bett. Das gab Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) bekannt. Der Mann habe die Umrisse eines Körpers mit Stoff, Papier und einer Mütze geformt.

Bei der Zählung fiel die Täuschung nicht auf. Erst am nächsten Morgen wurde sein Verschwinden bemerkt. Wie er aus dem Gefängnis herauskam, ist noch unbekannt. Es war die zehnte Flucht innerhalb von sechs Wochen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.