Sie sind hier:

Berliner Weihnachtsmarkt - Gedenken an Opfer des Anschlags

Datum:

Zwei Jahre ist es nun her: Um 20.02 Uhr fuhr ein Attentäter auf dem Berliner Breitscheidplatz in Besucher des Weihnachtsmarktes. Zwölf Menschen starben.

Der Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin.
Der Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin.
Quelle: Christoph Soeder/dpa

Auf dem Berliner Breitscheidplatz wird heute an die Opfer und Hinterbliebenen des islamistischen Terroranschlags auf den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gedacht. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) wird einen Kranz am Mahnmal auf dem Breitscheidplatz niederlegen.

Am 19. Dezember 2016 war der islamistische Attentäter Anis Amri mit einem entführten Lkw in den Weihnachtsmarkt gefahren. Bei dem Anschlag wurden 12 Menschen getötet und mehr als 70 verletzt.

Nach dem Attentat warfen Hinterbliebene der Politik mangelnde Unterstützung vor. Was hat sich seitdem getan? Lesen Sie hier mehr: Breitscheidplatz-Attentat - Zwischen Wut und Entschädigung

Zwei Jahre nach dem Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz hat sich einiges in den Bereichen zentrale Anlaufstellen für Terroropfer und finanzielle Unterstützung getan.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.