Sie sind hier:

Beschluss des Kabinetts - Wohngeld ab 2021 nochmals erhöht

Datum:

Erst vergangene Woche wurde eine Erhöhung des Wohngeldes im Bundesrat beschlossen. Nun schiebt das Bundeskabinett eine weitere Erhöhung nach.

Plattenbauten in einem Wohngebiet. Symbolbild
Plattenbauten in einem Wohngebiet. Symbolbild
Quelle: Martin Schutt/zb/dpa

Damit Menschen mit geringen Einkommen nicht übermäßig unter den Kosten für mehr Klimaschutz leiden, soll das Wohngeld ab Januar 2021 noch einmal um zehn Prozent steigen. Im Kabinett wurde dafür der Gesetzentwurf zur Entlastung bei Heizkosten im Wohngeld beschlossen.

Die Regierung schätzt, dass ein Haushalt, der Wohngeld bezieht, dadurch im Schnitt rund 15 Euro mehr pro Monat erhält. Der Entwurf muss noch von Bundestag und Bundesrat gebilligt werden. Der Bundesrat hatte erst vergangene Woche eine Wohngelderhöhung beschlossen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.