Sie sind hier:

Beschluss wegen Coronavirus - Wildtierverzehr in China verboten

Datum:

Der Ausbruch des Coronavirus zwingt das chinesische Parlament zu drastischen Maßnahmen. Es verbietet den Verzehr wilder Tiere - und droht mit schweren Strafen.

Eine Frau mit Mundschutz betrachtet eine Skulptur. Symbolbild
Eine Frau mit Mundschutz betrachtet eine Skulptur. Symbolbild
Quelle: He Jinghua/SIPA Asia via ZUMA Wire/dpa

Als Reaktion auf den Ausbruch des Coronavirus hat Chinas Parlament den Handel und Verzehr wilder Tiere umfassend verboten. Die Entscheidung des parlamentarischen Gremiums folgt auf ein ähnliches behördliches Verbot, das schon Ende Januar erlassen worden war.

Die Verfügung erstreckt sich auch auf wilde Tiere, die gezüchtet oder in Gefangenschaft gehalten werden, wie die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Die Jagd, der Handel und Transport sei verboten. Verstöße sollen schwer bestraft werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.