Sie sind hier:

Beschränkung gefordert - Verhandlungen zu Killerrobotern

Datum:

Killerroboter können selbst Ziele auswählen und feuern. Muss das nicht verboten werden? Darum ringen jetzt Verhandler in Genf.

Vielerorts gibt es Demonstrationen gegen Killerroboter.
Vielerorts gibt es Demonstrationen gegen Killerroboter.
Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Abrüstungsexperten aus aller Welt ringen ab Montag in der Schweiz darum, ob die Entwicklung von Killerrobotern beschränkt werden soll. Es soll erörtert werden, wie solche "tödlichen autonomen Waffen" international geächtet werden können. Kritiker verlangen ein klares Verhandlungsmandat für einen internationalen Vertrag.

Autonome Waffen lernen dank künstlicher Intelligenz selbst, welche Ziele sie ansteuern, zerstören oder töten. Sie werden noch nicht eingesetzt, sind technisch aber möglich.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.