Sie sind hier:

Beschwerde bei Gericht - Bochum gegen Sami-A.-Rückkehr

Datum:

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen bezeichnete die Abschiebung von Sami A. als "rechtswidrig". Er müsse zurückgeholt werden. Das will Bochum nicht zulassen.

Die Beschwerde wurde beim Oberverwaltungsgericht eingelegt.
Die Beschwerde wurde beim Oberverwaltungsgericht eingelegt.
Quelle: Bernd Thissen/dpa

Die Stadt Bochum will verhindern, dass der unter umstrittenen Umständen nach Tunesien abgeschobene Sami A. zurückgeholt wird. Beim Oberverwaltungsgericht Münster wurde eine Beschwerde gegen die Eilentscheidung des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen eingelegt, wonach die Abschiebung rückgängig gemacht werden muss.

Die Frist für die Begründung endet am 13. August. Die will das Gericht abwarten. Auch das NRW-Flüchtlingsministerium und die Ausländerbehörde hatten eine Beschwerde angekündigt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.