Sie sind hier:

Besonders im Osten - Rente mit 63 weiter beliebt

Datum:

Wenn 45 Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt wurden, kann man weiterhin mit 63 Jahren in die Rente gehen. Das ist vor allem in Ostdeutschland beliebt.

Rentner sitzen auf einer Bank in Dresden. Symbolbild
Rentner sitzen auf einer Bank in Dresden. Symbolbild
Quelle: Sebastian Kahnert/ZB/dpa

Fünf Jahre nach ihrer Einführung ist die abschlagfreie Rente mit 63 für langjährig Versicherte weiter beliebt - besonders in Ostdeutschland. Bundesweit gingen im vergangenen Jahr 244.000 Menschen damit vorzeitig nach 45 Beitragsjahren in die Rente. Das geht aus Daten der Deutschen Rentenversicherung hervor.

Das waren rund 7.000 mehr als 2017. Dabei ist der Anteil - gemessen an allen neuen Rentenzugängen - im Osten mit 42 Prozent spürbar höher als in den westlichen Ländern mit 28 Prozent.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.