Sie sind hier:

Besonders Kinder betroffen - Masern-Tote auf den Philippinen

Datum:

Gegen die Masern gibt es längst eine funktionierende Impfung. Dennoch erkranken momentan in den Philippinen viele Kinder daran.

Ein Kind wird in Manila gegen Masern geimpft.
Ein Kind wird in Manila gegen Masern geimpft.
Quelle: Alejandro Ernesto/dpa

Auf den Philippinen fordert ein Masernausbruch immer mehr Opfer, viele davon sind kleine Kinder. Die Zahl der an dem hochansteckenden Virus Gestorbenen liege inzwischen bei 136 seit Jahresbeginn. Das teilte das Gesundheitsministerium des Landes mit.

Etwa 40 Prozent seien Kinder zwischen ein und vier Jahren gewesen. Innerhalb einer Woche habe sich die Zahl der Erkrankungsfälle mit nun 8.443 annähernd verdoppelt. Die Behörden appellierten an Eltern, ihre Kinder impfen zu lassen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.