Sie sind hier:

Betonblöcke und Stacheldraht - USA sichern Grenze gegen Migranten

Datum:

Immer mehr Mittelamerikaner strömen im mexikanischen Tijuana zusammen. Der US-Grenzschutz will sie mit Stacheldraht stoppen.

Menschen stehen am Grenzübergang in San Ysidro.
Menschen stehen am Grenzübergang in San Ysidro.
Quelle: Gregory Bull/AP/dpa

Aus Furcht vor der illegalen Einwanderung Tausender Migranten aus Mittelamerika haben die US-Behörden die Sicherheitsvorkehrungen an der Grenze zu Mexiko erhöht. Der US-Grenzschutz schloss den Übergang San Ysidro für einige Stunden und installierte Betonbarrieren und Stacheldrahtrollen.

"Grenzschutzbeamte haben Hinweise erhalten, dass sich Migranten in Tijuana zusammentun, um illegal den Grenzübergang zu durchbrechen anstatt sich ordnungsgemäß bei den Beamten vorzustellen", hieß es.

Grenzregion zu USA: Tijuana - Mexiko - Los Angeles - USA
Grenzregion zu USA: Tijuana - Mexiko - Los Angeles - USA
Quelle: ZDF
Grenzzaun zwischen Mexiko und den USA am 20.11.2018 in Tijuana (Mexiko)

Betonblöcke und Stacheldraht - USA sichern Grenze gegen Migranten

Die amerikanischen Behörden rechnen mit einem Versuch der Migranten, einen Grenzübergang zu überrennen. Die Armee errichtet zusätzliche Sperren aus Beton und Stacheldraht.

von
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.