Sie sind hier:

Bewährung für G20-Plünderer - Richter sieht von Jugendstrafe ab

Datum:

Durch die Plünderungen beim G20-Gipfel in Hamburg entstand in einem Geschäft ein Schaden von rund 1,7 Millionen Euro. Jetzt wurde ein Plünderer verurteilt.

Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg.
Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg. Quelle: Markus Scholz/dpa

Im Zusammenhang mit der Plünderung eines Supermarktes bei den G20-Protesten hat das Amtsgericht Hamburg einen 19-Jährigen auf Bewährung verurteilt. Der Angeklagte muss 60 Stunden gemeinnützig arbeiten und weitere Auflagen erfüllen, um einer Jugendstrafe zu entgehen, wie ein Gerichtssprecher mitteilte.

Der junge Deutsche soll am 7. Juli zusammen mit anderen Vermummten in einen Supermarkt im Schanzenviertel eingedrungen sein und Getränke herausgeholt haben.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.