Sie sind hier:

BGH prüft Verantwortung - Urheberrecht: Macht YouTube es sich zu einfach?

Datum:

Teures Ärgernis für Künstler und Musikproduzenten: YouTube macht Geld mit Werbung rund um hochgeladene Clips, überprüft aber die Urheberrechte nicht. Der BGH soll das nun klären.

YouTube-Hauptquartier
Soll nach Ansicht eines Musikproduzenten besser auf Urheberrechte achten: YouTube
Quelle: Sophia Kembowski/dpa

Raubkopien? Illegales Hochladen von Musikvideos? Das darf natürlich nicht sein, beteuert die Videoplattform YouTube, weist die Verantwortung dafür aber zurück. Schließlich seien die Nutzer ausdrücklich aufgerufen, Urheberrechte zu respektieren und einzuholen - und das Unternehmen selbst nur die technische Plattform. Ob es sich die Google-Tochter damit zu einfach macht, überprüft nun der Bundesgerichtshof (BGH).

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.