Sie sind hier:

Flugsicherheitsbegleiter - BGH: Lufthansa muss "Sky Marshals" weiter kostenlos transportieren

Datum:

Klage abgewiesen: Die Lufthansa muss zur Terrorabwehr eingesetzte Bundespolizisten weiter kostenlos transportieren. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) nun endgültig.

Passagiere im Flugzeug
Quelle: dpa /Christian Charisius

Der Bundgerichtshof (BGH) in Karlsruhe wies die Klage der Lufthansa auf Zahlung von rund 2,3 Millionen Euro an Steuern und Gebühren durch die Bundesrepublik Deutschland endgültig ab. Neben den Ticketkosten muss die Fluglinie auch Steuern und Start- und Landegebühren für die sogenannten Sky Marshals tragen. Einen Anspruch auf Entschädigung von passagierbezogenen Zusatzkosten haben die Unternehmen nicht, entschied der BGH. (Aktenzeichen.: III ZR 391/17).

"Sky Marshals" sind auf gefährdeten Strecken unerkannt an Bord und sollen im Ernstfall einen Terroranschlag verhindern. Die bewaffneten Zivilpolizisten fliegen seit den Anschlägen vom 11. September 2001 auch in Deutschland regelmäßig mit. Sie müssen laut Gesetz kostenlos befördert werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.