Sie sind hier:

BGH-Urteil zu Geldgeschenken - Rückzahlung bei kurzer Beziehung

Datum:

Dass eine Beziehung nicht immer ewig hält, müssen Eltern bedenken, wenn sie ihrem Kind und seinem Partner Geld schenken. Der BGH entschied nun, was bei einer Trennung passiert.

Ob ein Paar verheiratet war oder nicht, ist laut BGH egal. Archiv
Ob ein Paar verheiratet war oder nicht, ist laut BGH egal. Archiv
Quelle: Patrick Pleul/zb/dpa

Der Bundesgerichtshof (BGH) sorgt für klarere Verhältnisse beim Umgang mit größeren Geldgeschenken der Schwiegereltern nach einer Trennung. Der Ex-Partner muss seinen Anteil nur zurückzahlen, wenn die Beziehung sehr schnell in die Brüche geht. Sonst gelte "geschenkt ist geschenkt". (Az. X ZR 107/16)

In dem Fall muss ein Mann den Eltern seiner Ex trotzdem einen Großteil zurückgeben. Das Paar bekam für den Kauf eines Hauses über 100.000 Euro. Keine zwei Jahre später war Schluss.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.