Sie sind hier:

Biden-Ermittlungen in China - Empörung nach Trumps Aufruf

Datum:

Ohne Umschweife ruft US-Präsident Trump vor laufenden Kameras zu weiteren Ermittlungen gegen seinen politischen Gegner auf. Die Demokraten sehen sich bestätigt.

Dieses Mal brauchte es keinen Whistleblower: US-Präsident Trump.
Dieses Mal brauchte es keinen Whistleblower: US-Präsident Trump.
Quelle: Andrew Harnik/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump hat mit einer Forderung nach Untersuchungen in China gegen seinen politischen Rivalen Joe Biden Empörung hervorgerufen. Damit zeige Trump erneut, dass er "seinen persönlichen Vorteil über die Verteidigung der Integrität unserer Wahlen stellt", erklärte die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi.

Er wolle erneut mit Hilfe einer ausländischen Regierung die Wahl gewinnen. Trump entgegnete, er habe als Präsident das Recht, sogar die Pflicht, Ermittlungen wegen Korruption anzuordnen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.