ZDFheute

Fortbildungen stärker fördern

Sie sind hier:

Bildungsministerin Karliczek - Fortbildungen stärker fördern

Datum:

Statt einer sollen in Zukunft bis zu drei Fortbildungen gefördert werden, wenn es nach Bildungsministerin Karliczek geht. Für den Zuschuss vom Staat gibt es jedoch Bedingungen.

Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU). Archivbild
Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU). Archivbild
Quelle: Christoph Soeder/dpa

Arbeitnehmer, die sich auf eigene Kosten fortbilden, will Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) künftig mit mehr Geld vom Staat unterstützen. "Bisher wird in der Regel nur eine Fortbildungsmaßnahme gefördert", sagte sie der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten".

"In der Zukunft wird es möglich sein, Förderung für drei Fortbildungen zu erhalten, wenn sie strukturell aufeinander aufbauen." Karliczek will einen Gesetzentwurf zum Ausbau des Aufstiegs-Bafögs ins Kabinett einbringen.

Zuschuss für Kurse soll erhöht werden

Wer wenig Geld habe, könne in Zukunft einen vollen Unterhaltszuschuss beantragen, wenn er für die Fortbildung zwischenzeitlich ganz aus dem Beruf aussteige. Bislang habe es 50 Prozent Zuschuss zum Unterhaltsbedarf gegeben. "Dies kommt insbesondere angehenden Erzieherinnen und Erziehern sowie Aufsteigern mit Familie zugute." Für die Kosten der Kurse soll der Zuschuss der Ministerin zufolge von 40 auf 50 Prozent erhöht werden.

"Damit sinkt der Anteil, für den man auch weiterhin ein günstiges Darlehen aufnehmen kann. Und dieses muss auch nur zur Hälfte zurückgezahlt werden, wenn man die Prüfung besteht." Wer dann auch eine Existenz gründe, dem werde die Darlehensschuld vollständig erlassen. 2018 bildeten sich Karliczek zufolge fast 170.000 Menschen über das Aufstiegs-Bafög mit öffentlicher Unterstützung fort. "Das wollen wir deutlich steigern."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.